„Auch Ihr Inneres braucht mal Streicheleinheiten.“


Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhold Lang | Chefarzt

WEANINGZENTRUM

„Beatmungsentwöhnung braucht interdisziplinäre Kompetenzen.“

Dr. Florian Amor

 

Schneller Patientenumsatz, hohe personelle Belastung und ein zunehmender Bedarf an Überwachung sind bei gleichzeitig sinkender Verfügbarkeit von Intensivkapazität leider Teil unseres Krankenhausalltags geworden. In diesem Kontext stellt das Weaning (die Entwöhnung) von der künstlichen Beatmung einen überaus zeitaufwendigen und ressourcenintensiven Prozess dar, der dem gesamten Team vieles abverlangt. Auf der anderen Seite gibt es jedoch immer weniger Einrichtungen, die Weaningpatienten übernehmen können.

Umso mehr freut es uns, dass wir am Krankenhaus Schongau seit geraumer Zeit ein attraktives multidisziplinäres Weaningangebot unterbreiten können, welches wir in den vergangenen Monaten noch zusätzlich ausgebaut haben.

 

Ihre Weaning-Einheit Schongau

Dr. Florian Amor,  Dr. Hans Michel
Leitung Weaningzentrum

 

Intensivmedizin und Weaning


An unserer Weaningeinheit wird nach Übernahme der Patienten eine ausführliche Diagnostik durchgeführt mit dem Ziel, ein differenziertes Behandlungsschema festzulegen. Das Weaning-Konzept ist individualisiert und hat klare Regeln. Unsere Patienten werden täglich durch Fachärzte mit der Weiterbildung Intensivmedizin visitiert. Das therapeutische Team besteht weiterhin aus Atmungstherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden. Jederzeit können Ergotherapeuten, Psychologen und Schmerztherapeuten hinzugezogen werden. Alle Spezialisten befinden sich im Haus. In den wöchentlichen multidisziplinären Teambesprechungen wird das Behandlungskonzept evaluiert und an den aktuellen Zustand angepasst.

image column 1 widget_1627384223012
image column 2 widget_1627384223012
image column 3 widget_1627384223012
 

UMFASSENDES KONZEPT 

  • schrittweise Reduktion der Invasivität der Beatmung nach festgelegtem Schema, es besteht die Möglichkeit zur transpulmonalen Druckmessung (TPP) sowie zur neuronal angepassten Beatmungsunterstützung (NAVA)
  • kontinuierliches Sekretmanagement mittels subglottischer Absaugung, Cough - Assist und bronchoskopischer Bronchialtoilette
  • umfassende Diagnostik und leitliniengerechte Behandlung von Infekten der Lunge
  • Atemwegsmanagement sowohl mittels dilatativer wie auch chirurgischer Tracheotomie
  • Diagnostik und Punktion von Pleuraergüssen, Möglichkeit zur videoassistierten Thorakoskopie in domo
  • Management der akut oder chronischen Niereninsuffizienz mittels Nierenersatzverfahren
  • Mobilisation, Physiotherapie und Logopädie nach individueller Leistungsfähigkeit auch mehrfach täglich
  • ernährungstherapeutische Begleitung bei Nahrungsaufbau sowie Zusatznahrung, um Mangelernährung und weiteren Muskelabbau zu verhindern
  • die Angehörigen der Patienten werden mit in das Behandlungskonzept integriert und können in der Nähe des Krankenhauses untergebracht werden.
 

Interdisziplinäre Intensivstation


Die Weaningeinheit besteht aus vier modern eingerichteten Einzelzimmern und ist in der interdisziplinären Intensivstation vollintegriert. In der Nacht kann die Weaningeinheit von der Hektik und dem Lärm der Intensiveinheit isoliert werden, um einen erholsamen Schlaf zu ermöglichen.

Die Intensivstation ist eine Einrichtung der Klinik Schongau, die zum kommunalen Verbund der Krankenhaus GmbH Landkreis Weilheim-Schongau gehört. Über 1.000 Mitarbeiter sorgen für das Wohl der Patienten. Die Krankenhäuser versorgen rund 16.500 stationäre und 21.000 ambulante Patienten. Die Krankenhäuser Weilheim und Schongau sind Akademische Lehrkrankenhäuser der Technischen Universität München für die Fachrichtungen Allgemeinchirurgie und Innere Medizin. Mit dem MRI, der Universitätsklinik r. d. Isar, haben die Krankenhäuser Anbindung an die universitäre Medizin.

 

Ihr Team

Dr.Armor

Dr. Florian Amor

Leitung Weaningzentrum

Innere Medizin/Kardiologie, Intensivmedizin
Krankenhaus Schongau 

Michel

Dr. Hans Michel

Leitung Weaningzentrum

Anästhesie und Intensivmedizin 
Klinik Schongau 

Rick Breunig

Rick Breunig

Pflegeleitung Intensiv und IMC

Klinik Schongau


 

 

Experten und Kontakt

Sekretartiat Weaningzentrum

Ihre Experten

Dr. Florian Amor | Leiter Weaningszentrum
Dr. Hans Michel | Leiter Weaningzentrum

 

Kontakt

Marie Eberth-Str. 6
86956 Schongau

Krankenhaus Schongau 

Telefon 08861 215-0
Telefax 08861 215-249

E-Mail info@kh-gmbh-ws.de

 

 

Unsere Publikationen

khws_web-download-weaning

Weaningzentrum

> PDF Flyer